Zum Inhalt springen

Kurznachricht

FLI Logo

Tag der offenen Tür am Friedrich-Loeffler-Institut in Jena

Tierseuchenforschung bestaunt und erlebt

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) steht seit über 100 Jahren mit seinem Namen für Forschung in der Tiergesundheit und forscht bereits seit mehr als 60 Jahren am Standort Jena zu bakteriellen Tierseuchen und auf den Menschen übertragbare Infektionen (Zoonosen).

Am Samstag öffnete das Institut in der Naumburger Straße in Jena-Zwätzen die Türen für interessierte Besucher. Von 10 bis 15 Uhr wurden an verschiedenen Stationen die Aufgaben und die aktuelle Forschung demonstriert. Mehr als 300 Besucher nutzten die Möglichkeit, sich zu informieren, selbst zu mikroskopieren, zu pipettieren und Erbgut zu isolieren. Untersuchungsverfahren wurden präsentiert und Neugierige konnten einen Blick in ausgewählte Labore werfen. Wissenschaftliche Vorträge gaben einen kleinen Einblick in die Forschungsarbeit und regten zur Diskussion an. In einer Ausstellung wurde auch an die inzwischen 200jährige Tradition der „Thierarzneykunst“ in Jena erinnert. Umrahmt wurde das fachliche Programm mit Aktionen für Kinder, wie einer Quizralley und einer Hüpfburg.

Als Ausblick in die Zukunft wurde der geplante Neubau am Institutsstandort Jena der Öffentlichkeit vorgestellt. Hier investiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in den nächsten Jahren rund 100 Millionen Euro in ein neues Forschungs- und Laborgebäude. Die Investition unterstreicht, in welch hohem Maße die Arbeit als Bundesforschungsinstitut, von der Grundlagenforschung über die Tätigkeit als Nationales Referenzlabor für anzeigepflichtige Tierseuchen bis zur Politikberatung national und international beachtet und geschätzt wird.

Besonders freuten sich der Präsident des FLI, Prof. Mettenleiter, und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Standort Jena über den persönlichen Besuch des Oberbürgermeisters, Herrn Dr. Schröter, der in einem Grußwort die Tätigkeit des FLI würdigte und die Bedeutung der Investition für den Wissenschaftsstandort Jena hervorhob.

Tag der offenen Tür am FLI in Jena (© FLI)

Reger Andrang an der Mikroskopierstraße (© FLI)

Tag der offenen Tür am FLI in Jena (© FLI)

Prof. Thomas C. Mettenleiter, Präsident des FLI, Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister von Jena, und Prof. Christian Menge, Standortleiter des FLI Jena (© FLI)

Tag der offenen Tür am FLI in Jena (© FLI)

Belohnung nach absolvierter Quizralley (© FLI)