Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Ansprüche von Legehennen an die Qualität von Sitzstangen

AG Legehennen

Laufzeit: 01.05.2004 - 28.02.2016

 

In mehreren Projekten wurde untersucht, welche Ansprüche Legehennen an die Qualität von Sitzstangen haben. Die bisher wichtigsten Ergebnisse sind:

  • Die Höhe des Ruheortes ist Legehennen beim nächtlichen Ruhen wichtiger als das Vorhandensein von Sitzstangen.
  • Das Ruheverhalten reflektiert den Komfort während des Ruhens.
  • Während des Ruhens auf Sitzstangen lastet das Körpergewicht der Hennen überwiegend auf ihrem Brustbein, was zu Brustbeinverkrümmungen führen könnte.
  • Harte Sitzstangen mit glatter Oberfläche (z.B. Stahlstangen) führen zu unsicheren Landungen und könnten damit das Risiko für Brustbeinbrüche deutlich erhöhen.
  • Von uns entwickelte Prototypen von weichen Sitzstangen, die sich der Anatomie der Vögel anpassen und eine rutschsichere Oberfläche aufweisen, bieten im Vergleich zu herkömmlichen Sitzstangen den höchsten Ruhekomfort und könnten das Risiko für Brustbeindeformationen und -brüche deutlich senken.

Beteiligter Wissenschaftler: Thorsten Pickel
In Zusammenarbeit mit Fa. SteriOne GmbH & Co. KG

Hen chicken (Credit: Thegreenj, CC BY-SA 3.0)

Hen chicken (Credit: Thegreenj, CC BY-SA 3.0)

Projektleiter

Prof. Dr. Lars Schrader
Telefon: +49 5141 3846-101
Fax: +49 5141 3846-117
Lars.Schrader@~@fli.de

Dörnbergstraße 25/27
29223 Celle

Zur Person

Mitarbeiterin

Dr. Britta Scholz
Telefon: +49 5141 3846-132
Fax: +49 5141 3846-117
Britta.Scholz@~@fli.de

Dörnbergstraße 25/27
29223 Celle