Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Forschung zum Thema Schwanzbeißen

Forschungsbereich Haltung und Verhalten / Arbeitsgruppe Schweine

Deutscher Schweine-Boniturschlüssel

Im Rahmen der zahlreichen aktuellen Projekte zu Schwanzbeißen entwickelten deutsche Forscher einen gemeinsamen Boniturschlüssel für Schwanz- und Ohrveränderungen, um ihre Ergebnisse besser vergleichbar zu machen. Der Schlüssel ist baumartig aufgebaut, so dass je nach Hintergrund der Erhebung die Veränderungen in unterschiedlicher Detailliertheit beurteilt werden können. Die unterschiedlichen Stufen können zwecks Projekt-übergreifender Auswertung zusammengefasst werden. Die Dokumente beinhalten einen Zusammenfassungs-Schlüssel, Beschreibungen der Boniturnoten und Beispielbilder.

Übersicht über Risikobewertungssysteme für Schwanzbeißen und praktische Informationen zur Beobachtung von Schweinen

In verschiedenen europäischen Ländern wurden Risikobewertungssysteme für Schwanzbeißen entwickelt, die jedoch nur schwer zu finden sind. Das Gleiche gilt für praktische Anleitungen, worauf man während der täglichen Beobachtung der Schweine achten sollte. Gleichzeitig sind viele Menschen auf der Suche nach solchen Informationen.

Die Excel-Datei enthält eine Übersicht basierend auf Informationen, die Dr. Sabine Dippel zugesandt wurden. Es handelt sich um ein Arbeitsdokument, das bei Bedarf aktualisiert wird.

Übersicht über Untersuchungen zum Themenkomplex „Schwanzbeißen“

Das Thema Schwanzbeißen bei Schweinen wird in einer großen Anzahl von Forschungsprojekten in Europa untersucht. Dabei ist die Aktivität in Deutschland besonders groß.

Dem Friedrich-Loeffler-Institut bekannte Projekte in Deutschland und anderen EU-Ländern (Stand 2019) sind in einer gesonderten Excel-Tabelle zusammengefasst. Darin sind die in Deutschland durchgeführten Projekte in Versuche, Praxiserprobungen und Projekte zur Entwicklung von Beratungskonzepten eingeteilt.