Navigation überspringen

Stellenangebote

Bioinformatikerin/Bioinformatiker im Institut für Immunologie

Dienstort: Greifswald - Insel Riems
Bewerbungsfrist: 31.01.2019

Das Friedrich-Loeffler-Institut ist als selbständige Bundesoberbehörde und Forschungsinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf den Gebieten Tiergesundheit, Tierernährung, Tierhaltung, tiergenetische Ressourcen und Tierschutz tätig.

Am Hauptsitz Greifswald-Insel Riems ist im Institut für Immunologie (IfI) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Bioinformatikerin/Bioinformatiker

in Vollzeit befristet bis 31.12.2022 im Rahmen der Qualifizierung zu besetzen.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD). Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD, Tarifgebiet - Ost.

Profil:

Der/die erfolgreiche Kandidat/in wird in der Genomik, Funktionalgenomik und Entwicklung neuer systembiologischer Ansätze zur Untersuchung der Wirtsantwort gegen Infektionen tätig werden. Es werden transkriptomanalytische Methoden (Mikroarrays, RNAseq, Einzellzell-RNAseq) sowie multiparametrische Durchflusszytometrie und Hochdurchsatz-Mikroskopie eingesetzt. Der/die Kandidat/in entwickelt selbstständig rechnergestützte Auswerteverfahren bzw. passt mathematische, informatische und statistische Anwendungen an biologische Fragestellungen in verschiedenen Spezies an. Er/sie arbeitet interdisziplinär und kooperiert sehr eng mit den Wissenschaftlern am IfI zur Beratung und gemeinsamen Entwicklung von Problemlösungen. Die Position ist besonders attraktiv für Personen mit Interesse an Infektionsbiologie und Hochdurchsatz-Datenanalyse in einer integrativen und multidisziplinären Umgebung. Aufbau einer eigenen Arbeitsgruppe innerhalb des IfI ist möglich.

Aufgaben:

  • Genexpressionsanalyse (Mikroarrays, RNAseq)
  • Analyse von Hochdurchsatz- und multiparametrischen Datensätzen (z.B. Durchflusszytometrie, Mikroskopie)
  • Multivariate Statistik
  • Entwicklung von Programmen in R
  • Datenaufbereitung und Datenauswertung

Anforderungen:

  • Promotion in Bioinformatik, Biowissenschaften oder ähnlichen verwandten angewandten Naturwissenschaften
  • Nachgewiesene Erfahrungen in bioinformatischen Arbeiten
  • Erfahrungen in der Entwicklung und Optimierung bioinformatischer Pipelines für Genexpressionsanalysen
  • Nachgewiesene Erfahrungen in der Hochdurchsatz-Datenanalyse und in der Datenauswertung
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Von Vorteil:

  • Erfahrungen mit Analyseplattformen für verschiedene Spezies

Die Tätigkeit beinhaltet den Einsatz im Sicherheitsbereich, was eine Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) und besondere Schutzvorkehrungen vor Gesundheitsgefahren erfordert. Die persönliche und gesundheitliche Eignung ist daher Voraussetzung für die Stellenbesetzung.

Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.      
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Weitere Auskünfte erteilt Prof. Dr. Anca Dorhoi (email Anca.Dorhoiflide).

Schriftliche Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (inklusive Publikationsliste und Angabe von Referenzen) werden unter der Kennziffer 127/18 bis zum 31.01.2019 an das Friedrich-Loeffler-Institut, Fachbereich Personal, Postfach 1318 in 17466 Greifswald-Insel Riems erbeten.

Bewerbungen per E-Mail werden nur berücksichtigt, wenn sie als PDF-Dokument an 127.18flide gesandt werden. Bitte unbedingt den Betreff angeben: Stelle 127/18.

Die Eingangsbestätigung sowie die Kommunikation während des Ausschreibungsverfahrens erfolgt per Mail.

 

Foto: Luftbild Insel Riems, 2014 (© FLI)

Luftbild Insel Riems, 2014 (© FLI)