Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Stellenangebote

Wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiter (PostDoc) (m/w/d) im Institut für Virusdiagnostik

Dienstort: Greifswald - Insel Riems

Bewerbungsfrist: 26.05.2024

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) gehört zu den weltweit führenden Forschungsinstituten auf dem Gebiet der Tierseuchen, des Tierschutzes, der Tierhaltung, der Tierernährung und der Nutztiergenetik. Es gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und unterrichtet und berät die Bundesregierung auf diesen Gebieten.

Am Hauptsitz Greifswald - Insel Riems ist im Institut für Virusdiagnostik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiters (PostDoc) (m/w/d)

mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis zum 31.08.2025 zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD, Tarifgebiet Ost. 

Die Maul- und Klauenseuche (MKS) ist eine hochansteckende Viruserkrankung der Paarhufer. Sie ist weltweit eine der größten Bedrohungen für die Erzeugung und den Handel mit tierischen Produkten. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber wird Forschungsaufgaben im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit dem US-Landwirtschaftsministerium zur MKS übernehmen. Dabei wird die Entstehung, Evolution und Übertragung von Virusrekombinanten in verschiedenen Wirtsspezies untersucht. Die Rekombination ist von großer Bedeutung für die Virusdiversität und ihr besseres Verständnis kann einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der MKS leisten.

Aufgaben: 

  • Planung und Durchführung von Infektionsexperimenten mit landwirtschaftlichen Nutztieren unter Hochsicherheitsbedingungen
  • Gewinnung von diagnostischen Proben am lebenden und toten Tier
  • Probenbearbeitung im Labor mit virologischen, serologischen und molekularbiologischen Methoden
  • Erhebung, Auswertung und Kommunikation wissenschaftlicher Daten in Berichten, Konferenzen und Publikationen

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Veterinärmedizin
  • abgeschlossene Promotion
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen zum Austausch mit Kooperationspartnern und für wissenschaftliche Tagungen

Von Vorteil sind:

  • praktische Erfahrung in der Virologie und/oder Molekularbiologie
  • Erfahrungen im klinischen Umfeld mit landwirtschaftlichen Nutztieren, insbesondere Schweinen
  • FELASA B Schein

Hohe Motivation, Teamfähigkeit, eine sehr gute Arbeitsorganisation und die Bereitschaft zur Publikation der Ergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form werden vorausgesetzt.

Die Tätigkeit beinhaltet den Einsatz im Sicherheitsbereich, was eine Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) und besondere Schutzvorkehrungen vor Gesundheits–gefahren erfordert. Die persönliche und gesundheitliche Eignung ist daher Voraussetzung für die Stellenbesetzung.

Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. 

Entsprechend unserer internationalen Ausrichtung begrüßen wir die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten und Ethnien.

Das Friedrich-Loeffler-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfah­ren bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Dr. Eschbaumer, Tel. 038351 7 1211/-1164 oder michael.eschbaumer@~@fli.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (inklusive Publikationsliste und Angabe von Referenzen) bis zum 26.05.2024 als PDF-Dokument per E-Mail an 049.24@~@fli.de mit dem Betreff „Stelle 049/24“. Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsmappe auch mit der Post an das Friedrich-Loeffler-Institut, Referat Personal, Postfach 1318 in 17466 Greifswald senden. Bitte beachten Sie, dass unvollständige Unterlagen zum Abschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen können. 

Eine Eingangsbestätigung sowie die weitere Kommunikation während des Ausschreibungs­verfahrens erfolgen per E-Mail.

Foto: Luftbild Insel Riems, 2014

Luftbild Insel Riems, 2014 (© FLI)