Zum Inhalt springen

Pressemitteilung

FLI Logo

Wissen schafft Weitblick - Friedrich-Loeffler-Institut lädt zum Sommerempfang der Wissenschaftsregion NordOst auf die Insel Riems

Greifswald - Insel Riems, 28.06.2017. Unter dem Motto “Wissen schafft Weitblick“ treffen sich Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft am 06.07.2017 im Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems zum diesjährigen Sommerempfang der Wissenschaftsregion NordOst. Ziel ist der Austausch und die Vernetzung regionaler Akteure im Wissenschaftssektor. 

Das von dem Bakteriologen und Virologen Friedrich Loeffler am 10. Oktober 1910 gegründete weltweit älteste Virusforschungsinstitut blickt auf eine mehr als 100-jährige erfolgreiche wissenschaftliche Arbeit zurück. „Die Insel Riems ist ein Traditionsstandort wissenschaftlicher Tätigkeit in der Region und weit darüber hinaus. Wir freuen uns, am 6. Juli zum Sommerempfang wissenschaftsinteressierte Gäste aus der Region begrüßen zu dürfen,“ so Prof. Thomas C. Mettenleiter, Präsident des FLI.  

Unter dem Dach der Wissenschaftsregion NordOst haben sich neun Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit dem Ziel zusammengeschlossen, die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur im östlichen Mecklenburg-Vorpommern zu befördern und die zentrale Bedeutung der Wissenschaft für die Region sichtbar zu machen. Gemeinsame Forschungsprojekte und Kooperationen mit universitären und außeruniversitären Forschungsinstituten machen die Region auch in Zukunft zu einem international sichtbaren und weltweit vernetzten Standort von Wissenschaft und Forschung.

Verbundpartner der Wissenschaftsregion NordOst sind die Universität Greifswald, das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, die Universitätsmedizin Greifswald, das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP), das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP), die Hochschule Stralsund, die Hochschule Neubrandenburg und das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde. 

Aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird Staatssekretär Sebastian Schröder die Gäste begrüßen. Prof. Dr. Bärbel Friedrich, wissenschaftliche Direktorin des Alfried Krupp-Kollegs in Greifswald, stellt die Arbeit des Kollegs vor. Der Präsident des FLI, Prof. Dr. Dr. h. c. Thomas Mettenleiter, gibt einen Überblick der Forschungskooperationen des Instituts mit Partnern aus der Wissenschaftsregion NordOst.

Der Sommerempfang der Wissenschaftsregion NordOst findet bereits zum vierten Mal in Folge statt. 

Interessierte Pressevertreter melden sich bitte bis zum 05.07.2017 telefonisch oder via mail bei der Pressestelle des FLI an. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr, ein Programm erhalten Sie gern auf Nachfrage. 

Foto: Blick von der Gristower Kirche (Bildausschnitt; Foto: Assenmacher, CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0), via Wikimedia Commons)

Blick von der Gristower Kirche (Bildausschnitt; Foto: Assenmacher, CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0), via Wikimedia Commons / Falls Sie das Bild für eine Veröffentlichung nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des FLI)