Navigation überspringen

Pressemitteilungen

Gesunde Nahrungsmittel von gesunden Tieren

Das EU-Israel „Twinning Projekt“ soll die israelische Veterinärdiagnostik stärken.

Insel Riems, 20. März 2015. Am 26. März startet am Kimron Veterinärinstitut (KVI) des israelischen Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung in Beit Dagan bei Tel Aviv ein „Twinning Projekt“, das die Leistungsfähigkeit des Instituts auf rechtlicher und veterinärdiagnostischer Ebene sowie im Hinblick auf die bauliche Ausstattung stärken soll. Israel will damit seine Konformität mit internationalen Vorgaben auf dem Gebiet der Überwachung und Kontrolle von Tierseuchen und der Lebensmittelsicherheit von Produkten tierischer Herkunft erhöhen. Experten aus Deutschland und den Niederlanden werden in dem von der Europäischen Union (EU) mit 1.030.000 Euro geförderten Projekt in den kommenden 18 Monaten eng mit ihren israelischen Kollegen zusammenarbeiten.

Das Projekt wird von Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) auf der Insel Riems, geleitet. Vor Ort koordiniert Dr. Detlef Höreth-Böntgen, ein Epidemiologe und Tierarzt des FLI, das Projekt am KVI in Beit Dagan. Weitere Experten aus Deutschland und den Niederlanden begleiten und unterstützen das Projekt durch eine Reihe von Arbeitsgruppen, Workshops und Schulungen sowohl vor Ort als auch bei Informationsbesuchen der israelischen Partner in ihren Einrichtungen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) übernimmt die Gesamtkoordination und sichert seine volle Unterstützung für eine erfolgreiche Umsetzung des Projekts zu.

Ziel des „Twinnings“ ist der Aufbau einer schnellen und effektiven Überwachung und Kontrolle der in Israel vorherrschenden Infektionskrankheiten bei Nutztieren sowie die Umsetzung der Standards von EU und Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) bei der Zertifizierung der Sicherheit von Produkten tierischer Herkunft für den menschlichen Verzehr.

Bei der “Kick Off”-Veranstaltung für das Twinning Projekt am 26. März von 13 bis 16 Uhr Ortszeit am KVI in Beit Dagan werden unter anderen der israelische Landwirtschaftsminister, der Leiter der EU-Delegation in Israel und der Direktor der israelischen Veterinärdienste als Sprecher auftreten. Aus den beteiligten Ländern nehmen der Staatssekretär für Wirtschaft im israelischen Außenministerium, die Parlamentarische Staatssekretärin im BMEL und der Abteilungsleiter für Wirtschaft und Handel der niederländischen Botschaft in Tel Aviv teil.

Das Twinning-Projekt zur Stärkung der israelischen Veterinärdiagnostik läuft im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP) der EU. Projektpartner auf europäischer Seite sind das FLI und das zentrale Veterinärinstitut (CVI), Wageningen /Niederlande, sowie das Niedersächsische Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz (LAVES), das Landeslabor Berlin/Brandenburg und das Landesamt für Verbraucherschutz (TVL) von Thüringen sowie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR).Mit EU-Twinning-Projekten werden Länder bei der Umgestaltung ihrer Wirtschaft, ihrer Gesellschaft und ihres politischen Systems in Partnerschaftsprojekten unterstützt. Hierzu werden Experten aus den Behörden des Bundes und der Länder für bis zu zwei Jahre in Partnerländer entsandt, um gemeinsam mit deren Fachleuten Projekte wie den Aufbau einer Behörde oder die Vorbereitung eines Gesetzes durchzuführen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung stehen im beigefügten Programm in englischer Sprache zur Verfügung.

Twinning Logo