Navigation überspringen

Kurznachrichten

SARS-CoV-2 bei Hund in Hong Kong nachgewiesen – Einschätzung unverändert

Aus Hong Kong wurde am 28.2. der Nachweis von SARS-CoV-2 in Abstrichproben von einem Hund gemeldet, dessen Besitzerin infiziert ist und sich in Quarantäne befindet. Dieser Nachweis belegt noch keine Infektion des Tieres und ebenso wenig, ob sich SARS-CoV-2 im Hund vermehrt oder gar ausgeschieden wird. Der Hund zeigt keine Krankheitssymptome und wird in einer Quarantänestation weiter untersucht.

Der Bericht ändert die Einschätzung des FLI zum Umgang mit Haus- und Nutztieren nicht.

Illustration eines Coronavirus (© CDC/ Alissa Eckert, MS)

Illustration eines Coronavirus (© CDC/ Alissa Eckert, MS)