Zum Inhalt springen

Publikationen

FLI Logo

Radar Bulletin Deutschland

Nach § 27 Absatz 2 Satz 3 Tiergesundheitsgesetz (TierGesG) beobachtet das Friedrich-Loeffler-Institut im Rahmen der Prävention die weltweite Tierseuchensituation und macht frühzeitig auf eventuelle Gefahren aufmerksam, zum Beispiel die drohende Einschleppung von Tierseuchenerregern durch lebende Tiere oder Erzeugnisse.

Im Radar Bulletin werden Informationen zur internationalen Lage und Ausbreitung der bedeutendsten Tierseuchen, die für Deutschland und die Schweiz relevant sind, zusammengestellt und bewertet.

Das Radar Bulletin wird vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Loeffler Institut (FLI) erstellt. Es erscheint in der Schweiz und in Deutschland in zwei unterschiedlichen Ausgaben. Die Risikobeurteilungen werden länderspezifisch dargestellt. Das BLV und FLI tragen jeweils die redaktionelle Gesamtverantwortung für die Ausgabe in ihrem Land.

Das Radar Bulletin beschreibt kurz und prägnant die aktuelle, internationale Lage der wichtigsten Tierseuchen und bewertet ihre Gefahrenlage nach den Ampelfarben grün, gelb und rot.

Das Radar Bulletin erscheint jeweils Mitte des Monats digital in zwei Fassungen:

  • Die den Veterinärbehörden zur Verfügung gestellte Version enthält zusätzliche Daten aus der Europäischen Tierseuchendatenbank (ADNS) und kann über die Seite des Tierseuchennachrichtensystems (TSN) des FLI abgerufen werden. 
  • Die öffentliche Fassung steht seit November 2016 auf dieser Seite zum Download zur Verfügung.

Bis Jahresende 2016 erscheint das Bulletin jeweils Mitte des Monats, ab Januar 2017 wird es zu Monatsbeginn veröffentlicht.