Zum Inhalt springen

Nationale Expertenkommission „Stechmücken als Überträger von Krankheitserregern“

Mitglieder

Die Kommission besteht aus neun Mitgliedern. 

Institutszugehörigkeit:
Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Greifswald – Insel Riems

Beruflicher Werdegang:
  • 2015 Umhabilitation an die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • seit 2008wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter der Arbeitsgruppe ‚Arthropoden‘, FLI
  • 2007–2008 Research Fellow, Department of Epidemiology and Public Health, Yale University, New Haven, CT, USA
  • 2006–2007 Project Officer, WHO European Centre for Environment and Health, Bonn
  • 2006 Habilitation und Erhalt der venia legendi für das Fachgebiet ‚Medizinische Parasitologie und Entomologie‘, Friedrich-Wilhelms-Universität (FWU) Bonn
  • 1999–2006 wissenschaftlicher Assistent, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Parasitologie, FWU Bonn
  • 1996–1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Medizinische Parasitologie, FWU Bonn
  • 1995–1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Tropenmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • 1994 Promotion zum Dr. rer. nat., Universität Bonn
  • 1983–1989 Studium der Biologie, Universität Bonn, Abschluss: Diplom

Institutszugehörigkeit:
Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Stechmückenplage (KABS) / Gesellschaft zur Förderung der Stechmückenforschung (GFS) / Institut für Dipterologie (IfD), Speyer

Beruflicher Werdegang:
  • seit 2015 Präsident der ‘World Mosquito Control Association’ (WMCA)
  • 2008 Habilitation und Erhalt der venia legendi für das Fachgebiet ‚Zoologie‘, Universität Heidelberg
  • seit 2000 Exekutivdirektor der ‘European Mosquito Control Association’ (EMCA) 
  • seit 1998 Dozent, Schweizerisches Tropeninstitut, Basel
  • 1993 Präsident der ‘Society for Vector Ecology’ (SOVE)
  • 1988–1990 Direktor der ‘Society for Vector Ecology – European Branch’ (E-SOVE)
  • 1984 Promotion zum Dr. rer. nat., Universität Heidelberg 
  • seit 1981 wissenschaftlicher Direktor der KABS
  • 1979–1981 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Baden-Württemberg
  • 1977–1979 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Zoologie, Universität Heidelberg
  • seit 1976 Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg
  • 1969–1976 Studium der Biologie, Physik und Chemie, Universität Heidelberg, Abschluss: Diplom

Institutszugehörigkeit:
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Fachbereich Tropenmedizin, am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM), Hamburg

Beruflicher Werdegang:
  • seit 2006 Teileinheitsleiter Entomologie am Bundeswehr-Fachbereich Tropenmedizin, Hamburg
  • 2009 Habilitation und Erhalt der venia legendi für das Fachgebiet ‚Zoologie‘, Universität Hamburg
  • 1999–2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Molekulare Parasitologie, BNITM
  • 1998 Promotion zum Dr. rer. nat., Universität Hamburg
  • 1990–1996 Studium der Biologie, Universität Hamburg, Abschluss: Diplom

Institutszugehörigkeit:
FG IV 1.4 ‚Gesundheitsschädlinge und ihre Bekämpfung‘, Umweltbundesamt (UBA), Berlin

Beruflicher Werdegang:
  • seit 2013 Leitung der Gliedertierzucht im FG IV 1.4 ‚Gesundheitsschädlinge und ihre Bekämpfung‘, UBA
  • 2008–2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin im FG IV 1.4 ‚Gesundheitsschädlinge und ihre Bekämpfung‘, UBA
  • 2006–2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Molekulare Parasitologie, Humboldt-Universität (HU) zu Berlin 
  • 2005 freie Mitarbeiterin bei der Bayer HealthCare AG, Animal Health Division
  • 2005 Promotion zum Dr. rer. nat., HU Berlin
  • 2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Parasitologie, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
  • 1993–2001 Studium der Biologie, Georg-August-Universität Göttingen, Leibniz-Universität Hannover, Universidad Nacional de Costa Rica und Universidad Austral de Chile, Abschluss: Diplom 

            Institutszugehörigkeit:
            Institut für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen,
            Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig

            Beruflicher Werdegang:
            • 2014 Fachtierarzt für Bakteriologie und Mykologie (Tierärztekammer Sachsen)
            • 2014 Fachtierarzt für Epidemiologie (Tierärztekammer Sachsen)
            • seit 2009 Professor für Epidemiologie, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig
            • 2006–2009 Leiter der Abteilung Bakteriologie und Toxinologie, Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München
            • 2005 Habilitation und Erhalt der venia legendi für das Fachgebiet ‚Medizinische Mikrobiologie‘, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München
            • 2005 Diplomate of the European College of Veterinary Public Health
            • 2003–2006 Laborleiter, Abteilung Virologie und Rickettsiologie, Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München
            • 1994 Fachtierarzt für Mikrobiologie (Tierärztekammer Bayern)
            • 1991–2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Medizinische Mikrobiologie, LMU München
            • 1991 Promotion zum Dr. med. vet., LMU München
            • 1983–1989 Studium der Veterinärmedizin, LMU München

                              Institutszugehörigkeit:
                              Biogents AG, Regensburg

                              Beruflicher Werdegang:
                              • seit 2002 Beteiligung an internationalen Forschungsprojekten zur Überwachung undBekämpfung der Asiatischen Tigermücke, der Gelbfiebermücke und von Malariamücken in Europa, Lateinamerika und Afrika
                              • 2002 Gründung der Biogents AG (zusammen mit Dr. M. Geier), seitdem Vorstandsmitglied
                              • 1999–2002 Leitung F&E und Qualitätskontrolle bei ‚Essences Naturelles Corses‘, Frankreich
                              • 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Zoologie, Universität Regensburg
                              • 1998 Promotion zum Dr. rer. nat., Universität Regensburg
                              • 1994–1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Zoologie, Universität Regensburg
                              • 1987–1993 Studium der Biologie, Universität Regensburg und University of Colorado Boulder, USA, Abschluss: Diplom

                                        Institutszugehörigkeit:
                                        Robert Koch-Institut (RKI), Abteilung für Infektionsepidemiologie, Fachgebiet Gastrointestinale Infektionen, Zoonosen und tropische Infektionen, Berlin

                                        Beruflicher Werdegang:
                                        • seit 2004 apl. Professor, Charité, Berlin
                                        • seit 2003 Leiter des Fachgebietes ‚Gastrointestinale Infektionen, Zoonosen und Tropische Infektionen‘, Abteilung Infektionsepidemiologie, RKI
                                        • 2001–2003 Arbeitsgruppenleiter, RKI
                                        • 1999–2001 Arbeitsgruppenleiter, Institut für Tropenmedizin, Charité, Berlin
                                        • 1997 Habilitation und Erhalt der venia legendi für das Fachgebiet ‚Epidemiologie und Medizinische Statistik‘, Freie Universität (FU) Berlin
                                        • 1995–1998 Arbeitsgruppenleiter, Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie, FU Berlin
                                        • 1993–1994 Master of Science in Epidemiology, London School of Hygiene and Tropical Medicine
                                        • 199–1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Tropenmedizin, Charité, Berlin
                                        • 1989–1990 Assistenzarzt, Abteilung für Innere Medizin (Infektiologie), Charité, Berlin
                                        • 1989 Promotion zum Dr. med., Eberhard-Karls-Universität Tübingen
                                        • 1986–1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Tropenmedizin, Charité, Berlin
                                        • 1978–1985 Studium der Humanmedizin in Aachen, Tübingen und Berlin

                                                            Institutszugehörigkeit:
                                                            Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM), Hamburg

                                                            Beruflicher Werdegang:
                                                            • seit 2017Leiter des Nationalen Referenzzentrums für Tropische Infektionserreger
                                                            • seit 2013Präsident der Deutschen Gesellschaft für Parasitologie
                                                            • seit 2008Mitglied im Vorstand des BNITM
                                                            • seit 2003Leiter der Parasitendiagnostik, BNITM
                                                            • seit 1998Professor für Tropenmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, und Leiter der Abteilung ‚Molekulare Parasitologie‘, BNITM
                                                            • seit 1996Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
                                                            • 1994 Habilitation und Erhalt der venia legendi für das Fachgebiet ‚Medizinische Mikrobiologie‘, Universität Hamburg
                                                            • 1983–1998 Arbeitsgruppenleiter, Abteilung Molekularbiologie, BNITM
                                                            • seit 1996Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
                                                            • 1988–1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für Medizinische Mikrobiologie, BNITM
                                                            • 1986–1988 Postdoktorand, Abteilung für Toxikologie, Universität Hamburg
                                                            • 1984–1986 Assistenzarzt, Klinische Abteilung, BNITM
                                                            • 1984 Promotion zum Dr. med., Eberhard-Karls-Universität Tübingen
                                                            • 1977–1983 Studium der Humanmedizin

                                                                                    Institutszugehörigkeit:
                                                                                    Institut für Landschaftssystemanalyse, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg

                                                                                    Beruflicher Werdegang:
                                                                                    • seit 2011 Arbeitsgruppenleiterin, ZALF
                                                                                    • 2009–2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Entomologisches Institut, Müncheberg
                                                                                    • 2007–2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg
                                                                                    • 2003–2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Biologie, Humboldt-Universität (HU) zu Berlin
                                                                                    • 1999–2003 Postdoktorandin der HU Berlin mit Forschungsaufenthalten in Armenien, Großbritannien, USA
                                                                                    • 1997–1998 wissenschaftliche Mitarbeiterin, HU Berlin
                                                                                    • 1996–1997 Postdoktorandin (Stipendium der Leopoldina), Clemson University, SC, USA, und Natural History Museum, London
                                                                                    • 1996 Promotion zum Dr. rer. nat., HU Berlin
                                                                                    • 1994 Spezialausbildung zur Taxonomie blutsaugender Arthropoden, Natural History Museum, London
                                                                                    • 1987–1992 Studium der Biologie, HU Berlin, Abschluss: Diplom