Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Institut für Epidemiologie (IfE)

Innovationen für gesunde und „glückliche“ Kühe (IGG) – Milchställe der Zukunft

IfE

Laufzeit: 01.06.2021 – 31.11.2024

Förderer: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE); FKZ 28N303904

 

 

 

 

Forschungsziele:

Bildung eines Innovationsnetzwerks
welches insbesondere das Tier, seine Bedürfnisse, sein Verhalten, seine Sinneswahrnehmung und seine Haltungsumwelt in den Mittelpunkt stellt und Lösungen erarbeitet, welche das Wohlbefinden von Milchkühen steigern.

Stallbaukonzept für „Milchviehställe der Zukunft“
Alle innovativen Lösungen, die während der ersten Projektphase (01.06.2021 – 30.11.2021) von dem Innovationsnetzwerk erarbeitet wurden, mündeten in einem ganzheitlichen Stallbaukonzept für „Milchviehställe der Zukunft“.

Bau von Experimentier- und Demonstrationsställen
Der Bau, der unter diesen Aspekten geplanten Ställe als Experimentier- und Demonstrationsställe an den Standorten Dummerstorf und Grub, wurde im Dezember 2021 final bewilligt. Die Neubauten werden zukünftig zur Beantwortung innovativer Forschungsfragen im Bereich Tierwohl, sowie zur Entwicklung von „Milchviehställen der Zukunft“ in der Praxis beitragen.

Baubegleitende Forschungsprojekte
Baubegleitend werden außerdem eine Reihe an Forschungsprojekten an den jeweiligen Einrichtungen der Verbundpartner durchgeführt. Die Erkenntnisse aus den Untersuchungen, welche sich beispielsweise mit der Sinneswahrnehmung von Rindern, der muttergebundenen Kälberaufzucht oder dem Tierwohl und der Tiergesundheit in Kompostierungs-Milchviehställen beschäftigen, können somit direkt in die Bauplanung der „Ställe der Zukunft“ einfließen.

Forschungsteilprojekte:

  • Digitalisierungs- und Automatisierungskonzepte in Milchviehställen - Precision Dairy Farming
  • Betriebswirtschaftliche Beurteilung und Erstellung von Expansions- und Vermarktungsstrategien für „Milchviehställe der Zukunft“
  • Auswirkungen von Ultraschallemissionen von Stalleinrichtungen auf das Verhalten von Rindern
  • Computer Vision zur Erkennung von Aktivität, Körperhaltung und Verhalten von Rindern
  • Bewertung des Liegekomforts und der Klauengesundheit in Kompostierungsställen
  • Entwicklung eines Datenmanagement-Konzepts und Etablierung der Dateninfrastruktur
  • Entwicklung eines umfassenden Biosicherheitskonzeptes unter Einbeziehung einer Hygiene- und Tiergesundheitsanalyse in Rinderbeständen
  • Untersuchung von Auswirkungen des Angebots einer Selbstseparationsmöglichkeit für Mutter und Kalb zum Zeitpunkt der Geburt und deren Einfluss auf das Tierwohl
  • Mikrobiologie des Komposts
IGG-Logo.png
Braunweiße Kühe auf der Wiese

Foto: Laura Weber

Link:

Projektseite: https://www.igg-projekt.de/

Beteiligte IfE-Wissenschaftler:innen:

Dr. Timo Homeier-Bachmann
Dr. Martin Oettler
Anne Schütz (PostDoc)
Sarah Jahn (Doktorandin)

Projektkoordination:

Hochschule Neubrandenburg

Kooperationspartner:

Hochschule Neubrandenburg (Link: www.hs-nb.de )
Forschungsinstitut für Nutztierbiologie (FBN Dummerstorf) (Link: www.fbn-dummerstorf.de )
Landwirtschaftliches Bildungszentrum Echem (LBZ Echem der LWK NDS) (Link: www.lbz-echem.de )
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo Hannover) (Link: www.tiho-hannover.de )
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Link: www.lfulg.sachsen.de)
Bayrische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL Poing) (Link: www.lfl.bayern.de)